Aktuell

English | Deutsch

Abstraktion in der Fotografie der Gegenwart 

Pressemitteilung

Die Sektion Geschichte und Archive der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) veranstaltet am 31. Januar 2020 in der C/O Berlin Foundation ein Symposium zum Thema  „Abstraktion in der Fotografie der Gegenwart“. Anlass ist die feierliche Übergabe des DGPh-Forschungspreises Photographiegeschichte 2018 an Kathrin Schönegg für ihre Dissertation „Fotografiegeschichte der Abstraktion“.

Kathrin Schönegg wird einen Vortrag halten zu „Neue Abstraktion? Das Fotografische im postdigitalen Zeitalter“.  Das anschließende Panel verbindet künstlerische und theoretische Reflexionen zur Frage fotografischer Abstraktion: mit Beiträgen von Peter Geimer (FU-Berlin), Gottfried Jäger (Künstler und Theoretiker, Bielefeld), Adrian Sauer (Künstler, Leipzig) und Stefanie Seufert (Künstlerin, Berlin), moderiert von Katja Müller Helle (Das Technische Bild, Humboldt-Universität zu Berlin).

Im Anschluss an Laudatio (Susanne Holschbach) und Preisverleihung lädt die DGPh Ihre Mitglieder zu einem Sektempfang in das Café der C/O Berlin Foundation ein.

Beginn: 15:00 Uhr

Veranstaltungsort: C/O Berlin Foundation/Amerikahaus, Hardenbergstraße 22–24, 10623 Berlin

 



Moderne-Ikonografie. Fotografie im urbanen Umfeld – Das Bauhaus und die Folgen



Bilder ohne Kamera, Ausstellung in Salzburg



Interview, August 2019



Bucherscheinung Mai 2019: Franziska Kunze, Opake Fotografien



Automat und Mensch, 29.Mai - 15. Oktober, Zürich

Artikel zu dieser Ausstellung von Jason Bailey:



AIPAD SHOW, 3. - 7. APRIL, 2019



Nullpunkt der Orientierung, DZ Bank, Frankfurt am Main



Yossi Milo Gallery, New York: Painting with Light



geradezu beschwingt, Ausstellung in Speyer